Neu
Events
  • No Events
Count per Day
  • 58013Seitenaufrufe gesamt:
  • 15Seitenaufrufe heute:
  • 34736Besucher gesamt:
  • 0Besucher momentan online:

100-Jahr Feier

Eine der größten Feiern, die ein Verein begehen kann, ist eine 100-Jahr-Feier. Der Musikverein Amstetten feierte vom 05. Bis 07. September 1975 mit verschiedenen Veranstaltungen das 100-jährige Bestandsjubiläum der Blasmusik Amstetten. Eine öffentliche Festsitzung, ein Festzelt mit Unterhaltungsprogramm und das Bezirksmusikfest mit 26 Musikkapellen umrahmten eine würdige 100-Jahrfeier.

Robert Pussecker

Der junge Kapellmeister Robert Pussecker, der 1979 Josef Brückler als musikalischer Leiter der Stadtkapelle Amstetten nachfolgte, konnte bereits bei seinem ersten Konzertwertungsspiel mit der Musikkapelle 1979 auf Anhieb einen 1. Rang mit Auszeichnung erreichen. Dies war der Startschuss für den musikalischen Aufschwung der Stadtkapelle. Am 23.02.1980 wurde Robert Pussecker in der Generalversammlung auch offiziell zum musikalischen Leiter der Stadtkapelle gewählt.
Robert Pussecker, Kapellmeister, Musikschuldirektor, Musiker, Komponist und Arrangeur, widmete sich schon mit 7 Jahren der Blockflöte und lernte ab 10 Jahren bereits Klarinette und Geige. Im Alter von 13 Jahren gründete er mit Schulkollegen und Musikern des Musikvereines Amstetten eine „Oberkrainer-Partie“ und trat damit bei Frühschoppen und Unterhaltungen auf. Die Blasinstrumente beherrschten seinen weiteren musikalischen Lebensweg. Deshalb leistete er seinen Präsenzdienst bei der Gardemusik Wien ab und studierte am Wiener Konservatorium 4 Jahre lang das Hauptfach Saxophon sowie weitere zwei Jahre Blockflöte. Seine Praxis erspielte er sich bei namhaften Wiener Orchestern und Bands, wie bei der Teddy Ehrenreich-Big-Band, dem Wiener Art-Orchester und der ORF-Big-Band. 1978 gründete der Träger des Kulturpreises der Stadt Amstetten die AMV-Big Band, 1990 die Mostviertler Birnbeitler und in Erweiterung die Amstettner Musikanten und „Alle 9e“. Nach 20 Jahren an der Spitze der Regionalmusikschule, die geprägt waren von einer intensiven Zusammenarbeit mit dem Musikverein, geht Direktor Robert Pussecker 2017 in den wohlverdienten beruflichen Ruhestand. Nach 40-jähriger Kapellmeistertätigkeit übergibt er bei der Generalversammlung am 30.05.2018 das Dirigat an Stefan Jandl; zum Kapellmeisterstellvertreter wird – ebenfalls einstimmung – Helene Irauschek gewählt. Robert Pussecker wird von der Generalversammlung der Titel Ehrenkapellmeister verliehen. Dem Vorstand bleibt er in beratender Tätigkeit erhalten.


AMV Big Band

Vom 04. – 06. August 1978 führte der Musikverein in der „Offenthaler-Halle“ ein großes Sommernachtsfest durch, das zu einem besonders geselligen Ereignis wurde. Im Rahmen dieses Festes trat zum erstenmal die Big Band unter Robert Pussecker in Erscheinung, die von den Besuchern mit begeistertem Applaus bedacht wurde – so schrieb lobend der Amstettner Anzeiger.
Am 08. November 1978 fand im Rahmen der 24. Amstettner Kulturwoche das eigentliche Eröffnungskonzert der AMV-Big Band statt. Das Interesse am Konzert im Arbeiterkammersaal war überwältigend.

Am 15.12.1979 hatte die AMV Big-Band unter der Leitung von Robert Pussecker im Arbeiterkammersaal in Amstetten in der Radiosendung „Autofahrer unterwegs“ den ersten Hörfunkauftritt. Sie begeisterten – neben dem Staokogler Trio – nicht nur das anwesende Publikum, sondern auch die Radiohörer, da nach der Sendung bereits Fanpost bei Robert Pussecker einlangte.

Internationales Flair brachte Al „Fats“ Edwards nach Amstetten. Am 26. Juni 1981 musizierte er mit der AMV Big-Band. Zusätzlich konnten für dieses Konzert auch noch Roland Batik und Paul Gulda verpflichtet werden.
Den wohl publikumswirksamsten Auftritt hatte die Big Band am 14.01.1984. Sie wurde zur Fernsehsendung „Österreich hat immer Saison“, Moderator Felix Dworak, eingeladen; Gäste u.a. Luis Trenker und Vico Torriani. Die Big Band trat gemeinsam mit der bekannten Vokalgruppe „Mainstreet“ auf und konnte mit Nummern von Glenn Miller ihr Können bestens unter Beweis stellen.
Aufgrund im Nachhinein nicht nachvollziehbarer Steuernachforderungen verstummten Ende der 90er Jahre nach und nach die Big-Band-Klänge der AMV-Big Band als hauptsächlich klassisches Tanzorchester. Anfang der 90er Jahre fungierte die AMV Big Band für einige Auftritte, u. a. in der Burgarena Finkenstein, als Begleitorchester für Luzia Nistler; sie war Hauptdarstellerin im Musical „Das Phantom der Oper“ im Wiener Raimund Theater.

30. Weihnachtswunschkonzert

Anläßlich des Jubiläumskonzertes traten neben der Blasmusikformation im ersten Teil der Veranstaltung, neben der AMV Big-Band mit Sänger Paul Wolkerstorfer im 2. Teil des Programmes die bekannte Vokalgruppe Mainstreet auf.
Zum erstenmal in der Vereinsgeschichte legte der Musikverein anläßlich des Jubiläums auch eine Festschrift auf.

Am 18. März 1984 wurde der bisherige Obmannstellvertreter GR Josef Plaimer zum neuen Obmann gewählt. Erste Aktivitäten des Obmannes Plaimer waren eine Imageverbesserung der Blasmusik bei der Bevölkerung, insbesondere über die lokalen Zeitungen.

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8